Tagesbegegnungszentrum

Seniorentagestreff


Bereits seit 1921 betreibt die Ambulante Krankenpflege Tutzing e. V. häusliche Krankenpflege in der Gemeinde Tutzing und deren Nachbargemeinden und versorgt durchschnittlich 250 Patienten mit allen Krankheitsbildern. Zusätzlich betreuen wir eine Betreute Wohnanlage mit 33 Wohnungen, 2 ambulant betreute Wohngemeinschaften für jeweils 9 an Demenz erkrankte Menschen und eine Tagespflege.

Sinnvolle Ergänzung: die Tagesbegegnungsstätte

Um allen Zielgruppen gerecht werden zu können, haben wir im August 2013 ein Tagesbegegnungszentrum in Tutzing eröffnet. Das Angebot im Zentrum ist zugeschnitten auf Menschen mit niedrigem Versorgungsbedarf (Pflegestufe 0 und I), abgegrenzt vom Thema Pflege. Konzept und Ausstattung sollen nicht an eine Pflegeeinrichtung erinnern, sondern haben die Atmosphäre eines Treffpunkts zum sozialen Austausch.

Ziel ist es, dass die Gäste sich eine Auszeit vom Alltag nehmen und wie im Kurzurlaub fühlen. Aktivierung und Begegnung, auch für Menschen mit einer Demenz-Erkrankung, stehen im Vordergrund. Pflegende Angehörige erhalten durch flexible Betreuungszeiten die Möglichkeit, entsprechend ihrer Bedürfnisse entlastet zu werden. Besonders älteren Ehepaaren soll das Tagesbegegnungszentrum bei beginnender Hilfs- und Pflegebedürftigkeit (durch stunden- oder tageweise Entlastung eines Ehepartners) ermöglichen, den Alltag solange wie möglich gemeinsam und selbstbestimmt zu leben. Alleinlebende ältere Menschen erhalten durch den Besuch des Tagesbegegnungszentrums die Möglichkeit, ihre Tagesstruktur aufrecht zu erhalten und in Gesprächskreisen mit Gleichaltrigen neue soziale zu Kontakte knüpfen können.

Aktiv, anregend, abwechslungsreich

Die Gäste planen gemeinsam mit geschulten MitarbeiterInnen die Aktivitäten z. B. gemeinsame Mahlzeiten, Spaziergänge, Ausflüge, Lesen interessanter Zeitungsartikel mit Diskussion, Gesellschaftsspiele, das Feiern jahreszeitlicher Feste. Der Konzeptschwerpunkt liegt dabei auf Begleitung, Aktivierung und Beschäftigung.

Finanzierung und weitere Informationen

Wir berechnen die Stunde mit 8,50 € und sind montags – freitags von 09:00 – 16:30 Uhr für unsere Gäste da. Die Abrechnung erfolgt privat. Die Betreuungsleistungen entsprechen allerdings dem SGB XI §45b der Pflegeversicherung für Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz und den neuen Leistungen der Pflegeversicherung „Häusliche Betreuungsleistung“ SGB XI §124. Somit können die Rechnungen bei entsprechender Genehmigung der jeweiligen Krankenkasse zur Erstattung eingereicht werden.

Eine verbindliche Anmeldung nehmen wir jederzeit gerne unter der Telefonnummer 08158-907650 (Ansprechpartner Armin Heil) entgegen.

Das Team

Engagiert, einfühlsam und aufgeschlossen:
Das Team des Tagesbegegnungszentrums in Tutzing


Aktuelle Termine im Tagesbegegnungszentrum



Haus Ambulante Krankenpflege Tutzing

08158/ 90765-0

Ambulante Pflege
Traubinger Straße 6
82327 Tutzing
E-Mail

Tagespflege Quint-Haus

08158/ 90 55 460

Tagespflege Quint-Haus
Traubinger Straße 17
82327 Tutzing
E-Mail

Betreute Wohnanlage

08158/ 90 68 59

Betreutes Wohnen
Bräuhausstraße 3
82327 Tutzing
E-Mail

Ilse Kubaschewski Haus

08151/ 97159-15

Ambulante Pflege
Hanfelder Straße 10
82319 Starnberg
E-Mail

08151/ 97159-17

Tagespflege
Hanfelder Straße 10
82319 Starnberg
E-Mail

QM Handbuch


Aktuelle Leistungen
der Pflegeversicherung:

(Stand 01.01.2017)

Sinnvolle & nach­haltige Unterstützung - jetzt einfach Mitglied werden mehr Informationen

Kollege/Kollegin in Teilzeit gesucht - jetzt bewerben mehr Informationen

Herzlicher Dank an unsere Unterstützer Rohr Royal und andere! mehr Informationen

Persönliche Stimmen,
Lob & Dank

Echo zur Tagespflege
Briefe an das Pflegeteam

Gut informiert: Das Archiv der Berichte und Meldungen von 2008 bis 2014 mehr Informationen

Senioren­tagestreff in Tutzingmehr Informationen mehr Informationen mehr Informationenmehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen mehr Informationen

Kooperationen/Partner

Berufsweg mit Chancen:
Generalistische Pflegeausbildung